BK21_1_edited.jpg

Arti-Fol 8µ

 
liste8m.jpg

Schon kleinste Frühkontakte im μ-Bereich können Funktionsstörungen (meist Schmerzdysfunktionssyndrom) bei Patienten hervorrufen und sogar den Schluckakt erheblich behindern. Die Darstellung der occlusalen Kontaktverhältnisse stellt daher eine sehr hohe Anforderung an das Prüfmittel. Vielfach haben die occlusalen Kontakte nur einen sehr geringen Durchmesser, der auf hochglanzpolierten Keramik- oder Metalloberflächen sehr schwierig zu erkennen ist. Das Prüfmittel sollte extrem dünn sein, um eine exakte konturenscharfe Darstellung der tatsächlichen Occlusionskontakte zu gewährleisten.

 

Bausch Occlusionsprüffolien erfüllen diese Anforderungen und zeichnen sich besonders durch ein farbstarkes Markieren auch auf schwierig zu prüfenden Oberflächen aus. Die nur 6μ dünne Farbbeschichtung, bestehend aus Wachs und Pigment, enthält zusätzlich hydrophile Komponenten, um die Farbübertragung auch auf feuchten Occlusalflächen deutlich zu verbessern.

Bausch Arti-Fol Occlusionsfolien sind besonders gut zur Darstellung der statischen und der dynamischen Occlusion in mehreren Farben geeignet. Im ersten Schritt prüft man die statische Occlusion in rot, im zweiten Schritt die dynamische Occlusion in schwarz. Die Reihenfolge der Farben kann auch hier variiert werden. Für eine präzisere Darstellung der dynamischen Occlusion können auch mehrere Farben verwendet werden. Bausch Arti-Fol® ist in 4 verschiedenen Farben erhältlich. Zur Darstellung antagonistischer Kontakte sind alle Folien auch mit einer doppelseitigen Farbbeschichtung erhältlich.

1/3

Punktgenaue Präzision.

Arti-Fol metallic 12µ

 
liste12m.jpg

Arti-Fol® metallic 12µ ist eine High Tech Prüffolie mit deutlich verbesserten Eigenschaften. Diese Prüffolie besteht aus einer metallisierten Polyesterfolie (Shimstock Folie) von nur 12µ Stärke. Die Kombination aus einer neu zusammengesetzten Farbbeschichtung und einer metallisierten Folie bringt entscheidende Vorteile bei einigen Anwendungen. Die Folie zeichnet sich durch eine sehr gute Farbübertragung aus. Besonders auf Keramik oder hochglanzpolierten Metalloberflächen sind Kontaktpunkte deutlich sichtbar. Durch die Verwendung einer metallisierten Folie ist auch das Problem der statischen Aufladung deutlich reduziert. Im Gegensatz zur herkömmlichen Shimstock-Folie markiert Arti-Fol metallic exakt den entsprechenden Kontaktpunkt. Durch die metallisierte Rückseite der Folie kann auch keine Verwechslung zwischen unbeschichteter und beschichteter Farbseite entstehen. Arti-Fol® metallic eignet sich auf Grund ihrer hohen Reißfestigkeit und geringen Materialstärke hervorragend zur Prüfung von approximalen Kontakten beim Einsetzen von Brücken oder Kronen. Mit Hilfe der Arti-Fol Pinzette BK 145 für Approximal Kontakte lässt sich die Folie einfach applizieren. Arti-Fol® metallic ist in vier verschiedenen Farben erhältlich.

Als Ergänzung zur Arti-Fol® metallic bieten wir die klassische Shimstock Folie ohne Farbbeschichtung in 8mm Breite und in 16mm Breite an.

1/4

Präzision auch für dynamische Okklusion.

 

Gnatho-Film 16µ

liste16m.jpg

Auf Wunsch vieler Anwender nach einer besonders weichen und dehnbaren Folie wurde Bausch Gnatho-Film entwickelt. Folgende, besondere Eigenschaften zeichnen Gnatho-Film aus:

• eine ultra-dünne 16 µ Polyethylen-Folie
• eine 6 µ Soft-Farbbeschichtung bestehend aus Wachsen mit hydrophilen Komponenten
• besondere Reißfestigkeit


Diese einzigartige Folie passt sich den individuellen Gegebenheiten der jeweiligen Occlusalfläche optimal an. Die Dehnfähigkeit der Polyethylenfolie sowie der Soft-Farbbeschichtung ermöglichen die präzise Kontrolle der tatsächlichen Kontaktpunkte.

1/2

Weich, flexibel und präzise.